Déjà vu – die fünfte!

Die vereinseigene Veranstaltungsreihe hat die Sommerpause überlebt.
Am 19. Oktober war der Berliner Puppengestalter Günther Weinhold im café p. zu Gast.


Die Puppen, die er im Gepäck hatte, feierten Wiedersehen mit einigen ihrer Kollegen aus den 15 Inszenierungen, die Barbara und Günther Weinhold für unser Theater ausgestattet haben.
Die Auswahl aus den 1600 Weinhold- Figuren, die für viele Puppentheater bisher entstanden, war nicht zufällig, sie gab Auskunft über Historie, Materialien, Formenvielfalt, erlebtes Leben und viele Geschichten über Kunst und Künstler – im pointierten Zwiegespräch mit Elke Schneider.
  Mussten wir bei den ersten 4 Déjà-vus zusätzliche Stühle ins Café stellen, war der Besuch trotz Schnitzerteller und Aladins Lieblingssalat von Just-Catering mager. Schade für den, der Weinhold verpasst hat!